Archiv für den Monat: Februar 2014

Winter in den Masuren

Diese Bilder fehlten noch in meinem Projekt. Endlich Schnee. Von Elk aus fahre ich zu verschiedenen Orten, an denen im Februar 1915 die Winterschlacht in den Masuren tobte.

Eric Pawlitzky-5

Blick auf Jeze (damals “Gehsen”) von der Brücke über die Pisza.

Die 79. und 80. Reservedivision hatte infolge riesiger Schneeverwehungen im Johannisburger Forst erhebliche Marschverzögerungen und gelangte erst am Nachmittage an dem Pissek-Abschnitt. Trotzdem erzwang noch am späten Abend und in der Nacht die 80. Infanteriedivision den Bachübergang bei Wrobeln. Südlich von ihr hatte die 79 Infanteriedivision in sinkender Nacht den Wiesengrund des Pissekbaches westlich Gehsen erreicht, ohne den Übergang an diesem Tage noch erkämpfen zu können.“

 

Quelle: Die Winterschlacht in Masuren, Heft 20 aus “Der große Krieg in Einzeldarstellungen” von Redern, Oldenburg 1918